german englisch french

Verbesserung der Lebensbedingungen

Ein weiteres Aktionsfeld von Bonobo Alive ist die Unterstützung und Förderung von Projekten, die auf die Verbesserung der Lebensbedingungen in den waldnahen Dörfern abzielen. Es hat sich gezeigt, dass sich die Aufmerksamkeit, die der Verein den Bedürfnissen der Menschen schenkt, positiv auf deren Schutzbemühungen auswirkt. Ein Bereich von besonderer Bedeutung ist die medizinische Versorgung. Ein Krankheitsfeld, welches notorisch unterversorgt war, war die Augenheilkunde. Um diesem Mangel zu begegnen, hat Bonobo Alive Spendern geholfen, den Leiter des Zentrums zum Training in ein Missionskrankenhaus zu entsenden. Das Training beinhaltete diagnostische Verfahren und operative Eingriffe. Heute behandelt der Mediziner erfolgreich alters- und infektionsbedingte Sehstörungen, sowie Augenverletzungen.

Bonobo Alive unterstützte Mitarbeiter des Robert Koch Instituts Berlin bei der Durchführung einer repräsentativen Bestandsaufnahme des Gesundheits-Status von Dorfbewohnern, deren Haus- und Jagdtieren. Dabei ging es um die Übertragung von Krankheiten zwischen Tier und Mensch. Die Bevölkerung wurde über Präventionsmaßnahmen in Kenntnis gesetzt. Von besonderem Interesse sind Krankheiten, für die Mensch und Bonobo gleichermaßen anfällig sind. Sie können vor allem dort zu einem Risiko werden, wo beide Arten die gleichen Ressourcen nutzen, denn für den Menschen harmlose Erreger, können für die Menschenaffen oft tödliche Folgen haben. Deshalb tragen alle Mitarbeiter des Forschungsprojektes, sowie der von Bonobo Alive unterstützen Aktionen, Schutzmasken, die eine Übertragung v.a. respiratorischer Erkrankungen verhindern sollen.